Vita

* 1.12.1966
Studium an der Universität Tübingen (Literatur, Kunstgeschichte, Philosophie)
Studium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Grundklasse Moritz Baumgartl,  Fachklasse Joseph Kosuth,  Aufbaustudium Joan Jonas
Studium an der Akademie výtvarných umění in Prag (1994) bei Milan Knizak

2008-2009 Schlieben-Lange Forschungs Stipendium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Forschungsprojekt Die Zeichnung und ihre intermediale Erweiterung
Seit 2009 Lehrauftrag

Ausstellungen, Aufführungen (Auswahl)

Einzelausstellung (E) Katalog (K)

2016
– IN PERSONA, Werkschau, Internationales Trickfilm Festival Stuttgart (ITFS)
– ebenfalls im Rahmen des ITFS: Binäre Systeme und andere Lieder,
– Animationen, Bibliothek der Stadt Stuttgart, b Galerie
– Das glaubst du ja wohl selber nicht, mit Schorsch Kamerun. Staatstheater Stuttgart
– Schöne Lau, mit dem Jon Shit Kollektiv, Theaterhaus Stuttgart
– Wilde Kartoffeln, Herz &Finsternis, Haut : Zelt, Druckgrafik und Animation mit Katrin Ströbel, Spendhaus Reutlingen (K)
– Fraktus II, Trickfilm, Fauststudios Scheer

2015
– Schöne Lau, mit dem Jon Shit Kollektiv, Theater Rampe Stuttgart, Visuals für und mit Hans Joachim Irmler (Faust), Auftritte in Glasgow und Brighton
– AUER NUBER RIEGER, Waggonresidenz, (mit Abel Auer und Max Rieger) Stuttgart
– Schöne Lau in den Ateliers im Alten Schlachthof, Sigmaringen
– nice noise now, Kunstmuseum Stuttgart
– camp Festival, WKV Stuttgart

2014
– One minute portraits Filmwinter Stuttgart
– Jetzt, Open music, Theaterhaus Stuttgart
– THE LITTLE WOMAN WANTED NOISE, Graphothek, Stadtbibliothek Stuttgart (E)
– Denn sie wissen nicht was wir tun,(mit Schorsch Kamerun) Staatstheater Stuttgart,
– Ping Pong, Spendhaus Reutlingen (mit Katrin Ströbel) (K)

…weiter (2013-1998)

Preise und Stipendien

1998 nominiert für die 50 Besten, Internationaler Videokunstpreis von ZKM / SWR
1998/00 Haus- und Arbeitsstipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg
2000 Internationaler Kunstpreis 2000, 2.Preis Kunstverein Hürth
2001 Reise in die Mongolei und China ( Auslandsstipendium des Landes BW)
2001/02 Arbeitsstipendium Künstlerhaus Stuttgart
2003/05 Landesgraduiertenstipendium an der Kunstakademie Stuttgart, Pakistanreise
2004 Atelierstipendium Künstlerhaus Stuttgart mit „Rock & Bluse“
2006 Auswahl Marler Video Kunstpreis
2007 Hauptpreis Internationaler Wettbewerb, Filmwinter Stuttgart
2008 Stipendium Cité Internationale des Arts, Paris
2008/09 Stipendium Schlieben-Lange Förderprogramm an der Kunstakademie, Forschungsprojekt Die Zeichnung und ihre intermediale Erweiterung
2011 Förderung Karin Abt-Straubinger-Stiftung
2014 Förderung Kulturamt Stuttgart AUER NUBER RIEGER Waggon Residenz
2015 Innovationsfond Baden-Württemberg, mit Ateliers im Alten Schlachthof Sigmaringen und Hans Joachim Irmler. (Musiktheater)
2016 Innovationsfonds Baden-Württemberg, mit Kinoverein Riedlingen und Faust Studios, (Hans Joachim Irmler) LP, Konzert, Trickfilm

Musik/Musiktheater

Kontrabassistin bei Rózsák, seit 1995 (mit Katharina Wibmer, Sigrun Kilger, Petra Jänsch)
Kontrabassistin bei Maslband seit 2000 (mit Katharina Wibmer, Helga Freude, Bärbel Schwarz)

2001 Mitinitiatorin der Kunst und Musikformation Rock & Bluse (mit Anke Bauer, Julia Finkbeiner, Angela Brinkmann, Pia Maria Martin)
Animationsfilme: peach garden, Wenn der Rock brennt

Seit 2009 John Shit Kollektiv: Schallbladd, LP, Konzerte
2011- 2016 John Shit Kollektiv: Schöne Lau, LP und Musiktheater
2016 sounds of Justinus Kerner

2014 Denn sie wissen nicht was wir tun mit Schorsch Kamerun, Staatstheater Stuttgart
2016 Das glaubt ihr wohl selbst nicht mit Schorsch Kamerun, Staatstheater Stuttgart

Seit 2013 Zusammenarbeit mit Hans Joachim Irmler (Faust)
– Audiovisuelle Auftritte, Koproduktionen:
– a little woman wanted noise Animationsfilm 2016
– Knabenwald, Animationsfilm 2016 (Bild Monika Nuber, Ton Hans Joachim Irmler)

Lehrtätigkeit:

Seit 2008
Lehrauftrag für Zeichnen an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
Trickfilm Workshops an der Merzakademie Stuttgart

Trickfilmkurse im Rahmen von Festivals, Museen, Kunstvereinen etc.